Kommunen & Partner

OB Michael Beck, Sprecher der IG Landschaftspark Junge Donau

OB Michael Beck, Tuttlingen

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

was verbindet die Städte und Gemeinden zwischen Donaueschingen und Sigmaringen? Ihre direkte Lage an der Donau. Und dieser große europäische Fluss hat über Jahrhunderte hinweg eine enge verbindende Wirkung entfaltet, hat Kulturräume geprägt und Wirtschaftsbeziehungen ermöglicht.

Auf diese Gemeinsamkeit wollen wir noch stärker hinweisen und im Verbund mit bislang neun Kommunen wichtige Themenfelder zusammen betrachten und dort, wo es sinnvoll ist, auch manche Wege zukünftig gemeinsam beschreiten – durch das interkommunale Projekt „Landschaftspark Junge Donau“. Dabei geht es darum, den Landschaftsraum der Donau noch mehr als Lebensraum für die hier wohnenden und arbeitenden Menschen zu stärken. Themen wie Mobilität und neue Angebote für Freizeit und Naherholung sind weitere Schwerpunkte dieser Planungen, genauso wie die großen Aufgaben, die sich uns angesichts der demographischen Entwicklung vor allem in unserem ländlich geprägten Raum stellen. Hier erhoffen wir uns durch gemeinsam abgestimmte Konzepte noch bessere Antworten auf diese Fragen. Nicht zuletzt wollen wir aber auch das europaweit verbindende Element dieses Flusses stärker ins Bewusstsein rücken – und das reicht bekanntermaßen bis zum Schwarzen Meer.

Ich freue mich, dass wir im Rahmen des Projekts Landschaftspark Junge Donau schon viele gemeinsame Ideen entwickelt haben und freue mich auf viele spannende Begegnungen entlang der Donau.

Ihr
Michael Beck
Sprecher der IG Landschaftspark Junge Donau

Gründungstreffen im Kloster Beuron - März 2011

Gründungstreffen im Kloster Beuron – März 2011

Die bislang teilnehmenden Kommunen sind die Stadt Donaueschingen, die Stadt Geisingen, die Gemeinde Immendingen, die Stadt Tuttlingen, die Stadt Mühlheim/Donau, die Stadt Fridingen, die Gemeinde Buchheim, die Gemeinde Beuron, die Gemeinde Irndorf, die Gemeinde Leibertingen, die Gemeinde Inzigkofen und die Stadt Sigmaringen. An der Planung aktiv mitwirkende Partner sind das Kloster Beuron, der Naturpark Obere Donau und die Donaubergland GmbH. Planung und Moderation Rahmenplan: Planstatt Senner

Teilnehmer2015

Unterstützer sind das Staatsministerium Baden-Württemberg mit dem Servicebüro zur Donauraumstrategie.

Logo Staatsministerium Baden-Württemberg
Logo Donauraumstrategie